Sprechstörungen sind zentral oder peripher bedingte motorische Störungen der ausführenden Sprechorgane. Sie äußern sich in mangelnder Artikulationsgeschwindigkeit, Ungenauigkeit und/ oder durch Störung des Redeflusses (Stottern & Poltern).

Ziele der Behandlung:

  • allgemein dem Patienten sprachliche Kommunikation im Alltag wieder zu ermöglichen
  • Stabilisierung, Verbesserung & Normalisierung der sprechmotorische Fähigkeiten
  • Verbesserung der Kommunikativen Kompetenz des Patienten
  • ggf. Erarbeitung gestischer Ausdrucksmöglichkeiten oder Einsatz technischer Hilfsmittel